Wir sind alle Altermedia! "In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat." George Orwell

Netzwerk rechts
Archiv | Kultur RSS-Feed für diesen Bereich

4. Juli 1999: Fund der Himmelsscheibe von Nebra

nebra01Die endgültige Ausbaustufe von Stonehenge, wie wir es heute kennen, ist vor 3800 Jahren erreicht worden, wobei wir aber wissen, daß es schon viele Jahrhunderte vorher Vorformen gegeben hat, die ebenso wie Stonehenge der Beobachtung von Sonne, Mond und Sternen gedient haben. Vor einigen Jahren wurde in England ein hölzerner Pfostenkreis entdeckt, der als “Woodhenge” bezeichnet wurde, weil hier ein aus hölzernen Säulen bestehendes Observatorium entdeckt wurde, Alter über 5000 Jahre.

Weiterlesen…

Feste im Jahreslauf: Hermodstag / Hermutstag

duererNun ist Sommersonnwende vorbei, eins unserer schönsten Feste. Mit dem Aufstellen des Questenbaums und dem Abbrennen des Sonnwendfeuers wird uns dieser Tag in langer, fröhlicher Erinnerung bleiben. Unsere Gemeinschaftsgefühl ist dadurch gestärkt für die harte Zeit, die vor uns liegt.

Eine Woche nach der Sommersonnwende ist der Hermodstag / Hermut. An diesem Tag gedenkt man dem jüngsten Sohn Odins, dem Allvater.

An der Sommersonnwende wurde Balder, der Sonnenheld, durch eine List Lokis von seinem blinden Bruder Hödur erschossen. Hermod wagt sich allein in das dunkle Reich Hels. Er wagt sich an dem wütenden Höllenhund Garm vorbei um Balder zu befreien. Er erwirkt von Hel, daß Balder aus Hels Reich frei kommen könnte, wenn alle Dinge, Pflanzen, Steine und Geschöpfe um Balder weinen würden. Durch einen Trick gelingt es Loki, in trügerischer Gestalt, alles zu vereiteln. Balder muß in Hels Reich bleiben.  Weiterlesen…

Midgård Magazin im Gespräch mit Terrorsphära

Terrorsphära1

Hier gibt es ein erstes und detailliertes Gespräch mit dem schwedischen Midgård Magazin.

Hallo Jungs! Wage ich es mir hier ein Interview einer Band zu machen die man Terrorsphära nennt?

Grüß Dich und alle Leser dieses Gesprächs sowie im Speziellen die Leute in Schweden! Offensichtlich wagst Du es, hier ein Gespräch mit uns von T(error)sphära zu führen, wobei es doch auch kein Wagnis sein sollte. Also locker weiter im Text.

Was könnt ihr mir über den Bandnamen und Euch selbst erzählen?

Der Bandname entstand in einer längeren Schaffens – und Kreativitätsphase. Wir wollten weder einen rein deutschen noch einen rein englischen Bandnamen, somit hat sich unser Gitarrist in Gesinnungshaft buchstäblich hingesetzt und sich die ohnehin in Haft vorhandene Zeit genommen, um einen Bandnamen zu kreieren, welcher sowohl klanglich passend wie gleichermaßen aussagekräftig in Bedeutung und Tiefgründigkeit die Hörerschaft erreicht.

Weiterlesen…

„III. Weg“-Sommersonnwendfeier in Schwaben

s001Am Sonnabend, den 21. Juni 2014, fanden sich Aktivisten der jungen Partei „Der III. Weg“ und freie Aktivisten aus Schwaben zusammen, um das alte Fest der Sommersonnenwende gemeinsam zu begehen. Neben den Vorbereitungen für das abendliche Ritual blieb auch noch genügend Zeit für Geselligkeit. Auch das Sonnenbad und Badespaß sollte nicht zu kurz kommen. Nach dem gemeinsamen Grillen klärten zwei Kameraden die Anwesenden über den tiefen Sinn der Jahreskreisfeste für unsere Vorfahren auf und warum es in der heutigen Zeit wichtig ist, alte Traditionen aufrecht zu erhalten.

Wenn am 21. Brachet (Juni) die Sonne ihren Höhepunkt erreicht hat und wir den längsten Tag des Jahres genießen dürfen, wollen wir nach alter Sitte die kurze Nacht mit einem hellen Feuer erleuchten. Erst nach Einbruch der Dunkelheit trat aus jeder Himmelsrichtung ein Kamerad an den Feuerstoß heran, um mit den Fackeln das Holz zu entzünden und gemeinsam das Lied „Flamme empor!“ zu singen. Die Feuersprüche schallten zusammen mit dem hellen Feuerschein in die Dunkelheit und das Kreisritual nahm seinen Lauf.  Weiterlesen…

Buchempfehlung: Wer gegen uns?

domenico-di-tullio_wer-gegen-uns_720x600„Eine Squadra – die Jungen sind eine Squadra, ein Trupp. Sie sind zu viert, aber auch wenn sie bloß zu dritt oder sogar nur zu zweit wären, es wäre das gleiche: Sie wären ein Trupp, eine Squadra.“

„Nessun dolore“, der italienische Titel dieses neuen Romans von Domenico Di Tullio über das neofaschistische Projekt CasaPound, heißt wörtlich „Keine Schmerzen“. Bei edition nordost erscheint das Buch unter dem deutschen Titel „Wer gegen uns?“ Es geht darin um die Geschichte junger Männer und Frauen, die vor der Wahl stehen, entweder einen bürgerlichen Weg einzuschlagen oder die Chance ihres Lebens zu ergreifen und Teil einer ebenso kompromißlosen wie faszinierenden Bewegung zu werden – Teil von CasaPound Italia, an dessen Entwicklungsprozeß Di Tullio als Anwalt dieses großen Projekts mitwirkt.  Weiterlesen…

Feste Im Jahreslauf: Sommersonnenwende

SommersonnenwendeDer 21. Juni ist der längste Tag im Jahr. An diesem Tag wird traditionell die Sommersonnenwende gefeiert. Der 21. Dezember dagegen ist der kürzeste Tag im Jahr, hier begehen wir die Wintersonnenwende. Zur Wintersonnenwende feierten die alten Germanen auch das Julfest. Der 21. Dezember markierte im germanischen Kalender das Ende eines Jahres und den zeitgleich anbrechenden Sieg der Sonne über den Winter.

Schon damals erkannten die Germanen, unsere Vorfahren, die Allmacht der Sonne und das untrennbare Schicksal von Leben und Sterben. An diesen Tagen, wo die Sonne am höchsten und am tiefsten am Himmel steht, markierte dies den ewigen Kreislauf und das zum Fest entfachte Feuer sollte die Lebenden mit den Toten in Verbindung bringen.

Die Bräuche der Sommersonnenwende gehören mit zum ältesten überlieferten Brauchtum unseres Volkes. Galt die Mittwinterzeit, die Wiederkehr des lebenspendenden Lichtes, als höchste Festzeit, an der überall Julfrieden herrschte, so waren das Frühlings- oder Osterfest, die Sommersonnenwende und die Totengedenktage die festliegenden Tage des ungebotenen Things, der großen Rats- und Gerichtsversammlungen aller freien Männer eines Volksstammes.  Weiterlesen…

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »